IniRead

Liest einen Wert, eine Sektion oder eine Liste mit Sektionsnamen aus einer normalen INI-Datei.

IniRead, AusgabeVar, Dateiname, Sektion, Key [, Standardwert]
IniRead, AusgabeVarSektion, Dateiname, Sektion
IniRead, AusgabeVarSektionsNamen, Dateiname

Parameter

AusgabeVar

Name der Variable, in der der abgerufene Wert gespeichert werden soll. Kann der Wert nicht abgerufen werden, wird die Variable auf den Standardwert gesetzt (siehe unten).

AusgabeVarSektion

[AHK_L 57+]: Lass den Key-Parameter weg, um die ganze Sektion zu lesen. Kommentare und Leerzeilen werden ausgelassen. Nur die ersten 65.533 Zeichen der Sektion werden abgerufen.

AusgabeVarSektionsNamen

[AHK_L 57+]: Lass den Key- und Sektion-Parameter weg, um eine Liste mit Sektionsnamen abzurufen, die mit Zeilenumbrüchen (`n) voneinander getrennt sind.

Dateiname

Der Name der Datei, die im A_WorkingDir-Verzeichnis vermutet wird, wenn kein absoluter Pfad angegeben ist.

Sektion

Name der Sektion aus der INI-Datei. Sektionen werden mit eckigen Klammern dargestellt (die Klammern dürfen nicht in diesem Parameter stehen).

Key

Der Key-Name in der INI-Datei.

Standardwert

Dieser Wert wird in AusgabeVar gespeichert, wenn der angeforderte Key nicht gefunden wurde. Fehlt dieser Parameter, wird er standardmäßig auf das Wort ERROR gesetzt. Um einen leeren Wert (leere Zeichenkette) als Standardwert zu definieren, nutzt man %A_Space%.

[AHK_L 57+]: Dieser Parameter entfällt, wenn der Key-Parameter fehlt.

ErrorLevel

ErrorLevel wird nicht von diesem Befehl geändert. Wenn es ein Problem gab, wird AusgabeVar auf den Standardwert gesetzt, wie oben beschrieben.

Bemerkungen

Das Betriebsystem entfernt automatisch Leer- und Tabulatorzeichen, die am Anfang oder Ende der abgerufenen Zeichenkette vorkommen. Um das zu verhindern, setzt man die Zeichenkette in einfachen oder doppelten Anführungszeichen. Das äußerste Paar von einfachen oder doppelten Anführungszeichen wird auch entfernt, aber Leerzeichen innerhalb der Anführungszeichen bleiben erhalten.

Werte länger als 65.535 Zeichen dürften zu inkonsistenten Ergebnissen führen.

Eine typische INI-Datei sieht wie folgt aus:

[Sektionsname]
Key=Value

Unicode: IniRead und IniWrite beziehen sich zum Lesen oder Schreiben von Werten auf die externen Funktionen GetPrivateProfileString und WritePrivateProfileString. Diese Funktionen unterstützen Unicode nur in UTF-16-Dateien; alle anderen Dateien verwenden den Standard-ANSI-Zeichensatz des Systems.

Siehe auch

IniDelete, IniWrite, RegRead, Datei-lesende Schleife, FileRead

Beispiel

IniRead, AusgabeVar, C:\Temp\MeineDatei.ini, Sektion2, Key
MsgBox, Der Wert ist %AusgabeVar%.