StringCaseSense

Bestimmt, ob Zeichenkettenvergleiche zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden sollen (standardmäßig erfolgt keine Unterscheidung).

StringCaseSense, On|Off|Locale

Parameter

On|Off|Locale

On: Zeichenkettenvergleiche unterscheiden zwischen Groß- und Kleinschreibung. Außerdem führt diese Einstellung dazu, dass der Gleichheitszeichenoperator für Ausdrücke (=) und der nicht-Groß-/Kleinschreibung-sensitive Modus von InStr() die unten beschriebene Locale-Methode verwenden.

Off (Standard): Die Großbuchstaben von A bis Z und die entsprechenden Kleinbuchstaben werden als gleichwertig angesehen. Aufgrund der Abwärtskompatibilität und Performance gilt für alle Skripte standardmäßig diese Einstellung (Locale ist 1- bis 8-mal langsamer als Off, abhängig von den zu vergleichenden Zeichenketten).

Locale [v1.0.43.03+]: Zeichenkettenvergleiche basieren auf das aktuelle Gebietsschema des Benutzers, ohne Unterscheidung zwischen Groß- und Kleinschreibung. Beispielsweise würden die meisten englischen und westeuropäischen Gebietsschemen sowohl A-Z und a-z als auch ANSI-Buchstaben wie Ä und ä als gleichwertig betrachten.

Bemerkungen

Diese Einstellung gilt für:

Die interne Variable A_StringCaseSense enthält die aktuelle Einstellung (On, Off oder Locale).

Jeder neu gestartete Thread (z. B. ein Hotkey, ein benutzerdefinierter Menüpunkt oder eine zeitgesteuerte Subroutine) beginnt mit der Standardeinstellung des Befehls. Um diese Standardeinstellung zu ändern, definiert man diesen Befehl im automatischen Ausführungsbereich (der obere Bereich des Skripts).

Siehe auch

IfEqual, IfInString, if var between, StringReplace, StringGetPos

Beispiel

StringCaseSense Locale