#EscapeChar (und die Erläuterung zu Escapesequenzen)

Ändert das Escapezeichen des Skripts (z. B. umgekehrtes Häkchen zu umgekehrten Schrägstrich).

Hinweis: Diese Direktive ist nicht für neue Skripte empfohlen, weil sie a) mehr schadet als nützt und b) in AutoHotkey v2 nicht mehr verfügbar ist.

#EscapeChar NeuesZeichen

Parameter

NeuesZeichen

Geben Sie ein einzelnes Zeichen an.

Bemerkungen

Mit dem Escapezeichen wird kenntlich gemacht, dass das nachfolgende Zeichen anders als normal interpretiert werden soll.

Das Standard-Escapezeichen ist ein Akzent / umgekehrtes Häkchen (`). Auf der englischen Tastatur finden Sie das Zeichen in der linken oberen Ecke. Auf der deutschen Tastatur links neben der RÜCKTASTE. Drücken Sie UMSCHALT+AKUT und danach LEERTASTE, um ein alleinstehendes umgekehrtes Häkchen zu erzeugen. Dieses Zeichen wurde anstelle eines umgekehrten Schrägstrichs auserwählt, weil es verhindert, dass zwei umgekehrte Schrägstriche in Dateipfaden angegeben werden müssen.

Escapesequenzen

In Autohotkey können die folgenden Escapesequenzen genutzt werden (wenn das umgekehrte Häkchen das Escapezeichen ist):

Sequenz Effekt
`,

, (direkt geschriebenes Komma).

Hinweis: Kommas, die im letzten Parameter eines Befehls vorkommen, müssen nicht mit einem Escapezeichen versehen werden, weil das Programm diese Zeichen automatisch als direkt geschriebenen Text ansieht (aber sicherheitshalber sollte man sie trotzdem mit einem Escapezeichen zu versehen, um Missverständnissen vorzubeugen). Das Gleiche gilt auch für alle Parameter der MsgBox, weil es eine intelligente Komma-Handhabung hat.

`% % (direkt geschriebenes Prozentzeichen)
`` ` (direkt geschriebenes umgekehrtes Häkchen; also zwei aufeinanderfolgende Escapezeichen, die ein einzelnes direkt geschriebenes Zeichen erzeugen)
`;

; (direkt geschriebenes Semikolon).

Hinweis: Ein Semikolon ohne Leer- noch Tabulatorzeichen davor muss nicht mit einem Escapezeichen versehen werden, da es ohnehin nicht als Kommentar interpretiert wird.

`:: :: (direkt geschriebenes Doppelpunkt-Paar). [v1.0.40+]: Dieses Paar muss nur noch mit einem Escapezeichen versehen werden, wenn es als direkter geschriebener Text im Ersatztext eines Hotstrings vorhanden ist.
`n Zeilenvorschub (Line Feed/LF)
`r Wagenrücklauf (Carriage Return/CR)
`b Rückschrittsteuerzeichen (Backspace)
`t Tabulator (Horizontal Tab; die häufig verwendete horizontale Variante)
`v Vertikaler Tabulator (Vertical Tab) -- entspricht dem ASCII-Wert 11. Dieses Steuerzeichen kann in einigen Anwendungen auch mit Strg+K erzeugt werden.
`a Tonsignalsteuerzeichen (Bell/Alert) -- entspricht dem ASCII-Wert 7. Dieses Steuerzeichen kann in einigen Anwendungen auch mit Strg+G erzeugt werden.
`f Seitenvorschub (Form Feed) -- entspricht dem ASCII-Wert 12. Dieses Steuerzeichen kann in einigen Anwendungen auch mit Strg+L erzeugt werden.
Send Wenn Send-Befehle oder Hotstrings in ihrem normalen (nicht-raw) Modus verwendet werden, haben Zeichen wie {}^!+# eine besondere Bedeutung. Wenn diese Zeichen daher direkt geschrieben sein sollen, müssen sie mit geschweiften Klammern umschlossen werden. Zum Beispiel: Send {^}{!}{{}.
"" Innerhalb eines Ausdrucks werden zwei aufeinanderfolgende Anführungszeichen, die in einer direkt geschriebenen Zeichenkette enthalten sind, in ein einzelnes Anführungszeichen aufgelöst. Zum Beispiel: Var := "Die Farbe ""Rot"" wurde gefunden.".

Siehe auch

Die folgenden selten verwendeten Direktiven existieren ebenfalls; diese Beispiele zeigen, wie sie genutzt werden:

#DerefChar #  ; Ersetzt das standardmäßig verwendete Prozentzeichen.
#Delimiter /  ; Ersetzt das standardmäßig verwendete Komma.

Hinweis: Diese Direktiven sind nicht für neue Skripte empfohlen, weil sie a) mehr schaden als nützen und b) in AutoHotkey v2 nicht mehr verfügbar sind.

Beispiel

#EscapeChar \  ; Ersetzt das normale Escapezeichen (`) mit einem umgekehrten Schrägstrich.