#InputLevel [v1.1.06+]

Bestimmt, welche künstlichen Tastatur- oder Mausereignisse von Hotkeys und Hotstrings ignoriert werden sollen.

#InputLevel [, Stufe]

Parameter

Stufe

Ein Integer zwischen 0 und 100. Fehlt dieser Parameter, gilt standardmäßig 0.

Allgemeine Bemerkungen

Siehe SendLevel, wie SendLevel und #InputLevel verwendet werden können.

Diese Direktive ist von der Position abhängig: sie hat Einfluss auf Hotkeys und Hotstrings, die sich zwischen dieser und der nächsten #InputLevel-Direktive befinden. Befindet sich vor Hotkeys und Hotstrings keine #InputLevel-Direktive, sind diese standardmäßig Stufe 0.

[v1.1.23+]: Die Eingabestufe eines Hotkeys kann auch mithilfe des Hotkey-Befehls gesetzt werden. Zum Beispiel: Hotkey, #z, meine_hotkey_sub, I1

Die Eingabestufe eines Hotkeys oder nicht-automatisch-ersetzenden Hotstrings dient auch als Standard-Sendestufe für Tastatureingaben und Mausklicks, die von diesem Hotkey oder Hotstring erzeugt werden. Da eine Tastatur- oder Maus-Neubelegung eigentlich ein Hotkey-Paar ist, kann #InputLevel Neubelegungen dazu bringen, andere Hotkeys auszulösen.

AutoHotkey-Versionen älter als v1.1.06 verhalten sich so, als wäre #InputLevel 0 und SendLevel 0 gesetzt.

Siehe auch

SendLevel, Hotkeys, Hotstrings

Beispiele

#InputLevel 1
Numpad0::LButton
#InputLevel 0
; Dieser Hotkey kann sowohl durch Numpad0 als auch LButton ausgelöst werden:
~LButton::MsgBox Gedrückt