DetectHiddenText

Legt fest, ob unsichtbare Texte in einem Fenster "gesehen" werden können, um das Fenster zu finden. Dies beeinflusst Befehle, interne Funktionen und Kontrollanweisungen wie WinExist() und WinActivate.

DetectHiddenText, OnOff

Parameter

OnOff

On: Standardverhalten. Versteckter Text wird erkannt.

Off: Versteckter Text wird nicht erkannt.

[v1.1.30+]: Es ist möglich, die dezimalen Werte 1 und 0 anstelle von On bzw. Off zu verwenden.

Bemerkungen

"Versteckter Text" ist ein Begriff, der sich auf nicht sichtbare Steuerelemente eines Fensters bezieht. Ihr Text gilt daher als "versteckt". Das Ausschalten von DetectHiddenText ist zum Beispiel nützlich, um den Unterschied zwischen den verschiedenen Bereichen eines Multi-Bereich- oder Multi-Tab-Fensters festzustellen. Das interne Tool Window Spy kann genutzt werden, um herauszufinden, welcher Text des aktuell aktiven Fensters versteckt ist. Alle Befehle, internen Funktionen und Kontrollanweisungen, die einen FensterText-Parameter akzeptieren, sind von dieser Einstellung betroffen, einschließlich WinActivate, WinActive(), IfWinActive, WinWait, WinExist() und IfWinExist.

Die interne Variable A_DetectHiddenText enthält die aktuelle Einstellung (On oder Off).

Jeder neu gestartete Thread (z. B. ein Hotkey, ein benutzerdefinierter Menüpunkt oder eine zeitgesteuerte Subroutine) verwendet zu Beginn die Standardeinstellung des Befehls. Um diese zu ändern, muss der Befehl im automatischen Ausführungsbereich (ganz oben im Skript) angegeben werden.

DetectHiddenWindows

Beispiele

Schaltet die Erkennung von versteckten Texten aus.

DetectHiddenText, Off