EnvAdd

Setzt eine Variable auf sich selbst plus den angegebenen Wert (kann auch Zeit von einem Datum-Zeit-Wert addieren oder subtrahieren). Gleichbedeutend mit: Var += Wert.

EnvAdd, Var, Wert , ZeitEinheit
Var += Wert , ZeitEinheit
Var++

Parameter

Var

Name der Variable, bei der die Operation angewendet werden soll.

Wert

Ein Integer, eine Floating-Point-Zahl oder ein Ausdruck.

ZeitEinheit

Dieser Parameter ist optional und veranlasst den Befehl, Var und Wert zu addieren, als wäre Var ein Datum-Zeit-Stempel im YYYYMMDDHH24MISS-Format und Wert die Anzahl der zu addierenden Einheiten, was ein Integer oder eine Floating-Point-Zahl sein kann (geben Sie eine negative Zahl an, um eine Subtraktion durchzuführen). ZeitEinheit kann entweder Seconds, Minutes, Hours oder Days sein (oder jeweils nur der erste Buchstabe von diesen Wörtern).

Wenn Var eine leere Variable ist, wird die aktuelle Zeit an ihrer Stelle verwendet. Wenn Var einen ungültigen Zeitstempel oder ein Jahr älter als 1601 enthält, oder wenn Wert nicht-numerisch ist, wird Var leer gemacht, um das Problem zu kennzeichnen.

Die interne Variable A_Now enthält die aktuelle Ortszeit im YYYYMMDDHH24MISS-Format.

Mit EnvSub kann die Zeitspanne zwischen zwei Zeitstempeln berechnet werden.

Bemerkungen

Dieser Befehl entspricht der Kurzschreibweise: Var += Wert.

Mit Var++, Var--, ++Var oder --Var können Variablen um 1 erhöht oder verringert werden.

Wenn Var oder Wert leer ist oder nicht mit einer Zahl beginnt, wird der entsprechende Wert bei der Berechnung als 0 behandelt (außer bei interner Verwendung in einem Ausdruck und Verwendung des ZeitEinheit-Parameters).

Enthält Var oder Wert einen Dezimalpunkt, ist das Endergebnis eine Floating-Point-Zahl, abhängig vom via SetFormat gesetzten Format.

EnvSub, EnvMult, EnvDiv, SetFormat, Ausdrücke, If Var is [not] Typ, SetEnv, FileGetTime

Beispiele

Setzt MeineZählung auf sich selbst plus 2.

EnvAdd, MeineZählung, 2

Das gleiche wie oben.

MeineZählung += 2

Addiert 31 Tage auf den aktuellen Zeitstempel und meldet das Ergebnis.

var1 := ""  ; Leer machen, damit unten stattdessen der aktuelle Zeitstempel verwendet wird.
Var1 += 31, days
MsgBox, %Var1%  ; Das Ergebnis ist das Datum in 31 Tagen.