PixelGetColor

Ruft die Farbe eines bestimmten Pixels auf dem Bildschirm ab.

PixelGetColor, AusgabeVar, X, Y , Modus

Parameter

AusgabeVar

Name der Variable, in der die Farben-ID im hexadezimalen BGR-Format (Blau-Grün-Rot) gespeichert werden soll. Die Farbe Lila beispielsweise ist als 0x800080 definiert, weil sie eine Blau- und Rot-Intensität von 80 und eine Grün-Intensität von 00 hat.

X, Y

Die X- und Y-Koordinate des Pixels (können Ausdrücke sein). Standardmäßig sind Koordinaten relativ zum aktiven Fenster, was aber mit CoordMode geändert werden kann.

Modus

Dieser Parameter kann null oder mehr der folgenden Wörter enthalten. Sind mehrere Wörter vorhanden, müssen sie mit einem Leerzeichen voneinander getrennt werden (z. B. Alt RGB).

Alt [v1.0.43.10+]: Eine alternative Abrufmethode, die nur verwendet werden sollte, wenn die normale Methode ungültige oder ungenaue Farben bei bestimmten Fenstern liefert. Diese Methode ist ca. 10 Prozent langsamer als die normale Methode.

Slow [v1.0.43.10+]: Eine aufwendigere Abrufmethode, die bei bestimmten Vollbildanwendungen nützlich sein kann und nur verwendet werden sollte, wenn die anderen Methoden versagen. Diese Methode ist ca. dreimal langsamer als die normale Methode. Hinweis: Slow hat Vorrang vor Alt, also muss Alt in diesem Fall nicht angegeben werden.

RGB: Ruft die Farbe im RGB- statt BGR-Format ab. Mit anderen Worten, die roten und blauen Komponenten sind vertauscht. Dieser Modus ist nützlich, um Farben abzurufen, die kompatibel mit WinSet, Gui, Progress und SplashImage sind.

Fehlerbehandlung

[v1.1.04+]: Dieser Befehl ist in der Lage, bei Misserfolg eine Ausnahme auszulösen. Weitere Informationen finden Sie unter Laufzeitfehler.

ErrorLevel wird bei Misserfolg auf 1 und bei Erfolg auf 0 gesetzt.

Bemerkungen

Das Pixel muss sichtbar sein; das heißt, dass es nicht möglich ist, die Farbe des Pixels in einem Fenster abzurufen, das hinter einem anderen Fenster liegt. Pixel unterhalb des Mauszeigers werden in der Regel erkannt. Videospielmauszeiger hingegen verdecken meistens die Sicht auf darunterliegende Pixel.

Verwenden Sie das Tool Window Spy (das über das Tray-Menü erreichbar ist) oder das Beispiel ganz unten, um Farben zu identifizieren, die gerade auf dem Bildschirm sichtbar sind.

Bekannte Einschränkungen:

PixelSearch, ImageSearch, CoordMode, MouseGetPos

Beispiele

Drücken Sie einen Hotkey, um die Farbe des Pixels anzuzeigen, das sich an der aktuellen Position des Mauszeigers befindet.

^!z::  ; Hotkey STRG+ALT+Z.
MouseGetPos, MausX, MausY
PixelGetColor, Farbe, %MausX%, %MausY%
MsgBox Die Farbe auf der aktuellen Mausposition ist %Farbe%.
return