Var := Ausdruck

Wertet einen Ausdruck aus und speichert das Ergebnis in eine Variable.

Var := Ausdruck

Parameter

Var

Name der Variable, in der das Ergebnis von Ausdruck gespeichert werden soll.

Ausdruck

Einzelheiten finden Sie unter Ausdrücke und bei den Beispielen unten.

Bemerkungen

Der Operator ":=" wurde optimiert, um genauso schnell zu sein wie der Operator "=", zumindest bei einfachen Fällen wie z. B.:

x := y  ; Gleiche Leistung wie x = %y%
x := 5  ; Gleiche Leistung wie x = 5.
x := "direkt geschriebene Zeichenkette"  ; Gleiche Leistung wie "x = direkt geschriebene Zeichenkette".

Die Wörter True und False sind interne Konstanten, die 1 und 0 enthalten. Sie können verwendet werden, um ein Skript besser lesbar zu machen, z. B.:

GroßKleinSensitiv := false
SucheFortsetzen := true

Es ist möglich, einen Pseudo-Array mit diesem Befehl zu erstellen, sowie mit anderen Befehlen, die ein AusgabeVar akzeptieren. Dies erreicht man, indem man AusgabeVar dazu bringt, eine Referenz zu einer anderen Variable zu enthalten, z. B. Array%i% := Var/100 + 5. Einzelheiten finden Sie unter Arrays.

Siehe auch

Ausdrücke, If (Ausdruck), Funktionen, SetEnv, EnvSet, EnvAdd, EnvSub, EnvMult, EnvDiv, If (altmodisch), Arrays

Beispiele

#1

Var := 3
Var := "direkt geschriebene Zeichenkette"
Var := Preis * (1 - Rabatt/100)

Abgeschlossen := not Fertig or A_Index > 100
if not Abgeschlossen
{
    FileAppend, %NeuerText%`n, %ZielDatei%
    return
}
else
    ExitApp