SubStr() [v1.0.46+]

Ermittelt ein oder mehrere Zeichen von einer bestimmten Stelle innerhalb einer Zeichenkette.

NeueZkette := SubStr(Zeichenkette, Startposition , Länge)

Parameter

Zeichenkette

Eine Zeichenkette, deren Inhalt kopiert werden soll.

Startposition

Geben Sie eine 1 an, um beim ersten Zeichen zu beginnen, eine 2, um beim zweiten Zeichen zu beginnen, und so weiter (überschreitet Startposition die Länge von Zeichenkette, wird eine leere Zeichenkette zurückgegeben). Ist Startposition kleiner als 1, wird sie als Offset vom Ende der Zeichenkette angesehen. Zum Beispiel würde eine 0 das letzte Zeichen und -1 die letzten zwei Zeichen extrahieren (überschreitet Startposition aber das linke Ende der Zeichenkette, beginnt das Extrahieren beim ersten Zeichen).

Länge

Lässt man diesen Parameter weg, werden standardmäßig "alle Zeichen" verwendet. Ansonsten kann die maximale Anzahl an Zeichen angegeben werden, die extrahiert werden sollen (es werden weniger Zeichen abgerufen, falls der verbleibende Teil der Zeichenkette zu kurz ist). Man kann auch eine negative Länge angeben, um die Anzahl an Zeichen zu bestimmen, die vom Ende der zurückgegebenen Zeichenkette weggelassen werden sollen (es wird eine leere Zeichenkette zurückgegeben, wenn alle oder zu viele Zeichen weggelassen worden sind).

Rückgabewert

Diese Funktion gibt die gewünschte Teilzeichenkette innerhalb der Zeichenkette zurück.

Bemerkungen

Funktionsgemäß ist die SubStr-Funktion nahezu identisch mit dem StringMid-Befehl. Allerdings wird empfohlen SubStr zu verwenden, weil es flexibler und zukunftssicherer als StringMid ist.

Siehe auch

RegExMatch(), StringMid, StringLeft/Right, StringTrimLeft/Right

Beispiele

#1

MsgBox % SubStr("123abc789", 4, 3) ; Gibt abc zurück

#2

Zeichenkette := "The Quick Brown Fox Jumps Over the Lazy Dog"
MsgBox % SubStr(Zeichenkette, 1, 19)  ; Gibt "The Quick Brown Fox" zurück
MsgBox % SubStr(Zeichenkette, -7)  ; Gibt "Lazy Dog" zurück